Materialeigenschaften
nobrox® auf dem Prüfstand

Nachweislich herausragendes Eigenschaftsprofil
Die Untersuchung der Verschleißbeständigkeit
von Werkstoffen erfolgt auf
axialen Tribotestern. Dabei
wird ein zylindrischer Probekörper mit der Abmessung Ø16 x 10 mm mit einer Last von 14 MPa und einer definierten Gleitgeschwindigkeit beaufschlagt und der Verschleiß in Abhängigkeit von der Verfahrge-schwindigkeit, der Lastwechselzeit und der Rauheit der Gegenlauffläche als Gewichtsverlust an den Probekörpern bestimmt. Die Ergebnisse ermöglichen eine Bewertung von Werkstoffen im Hinblick auf das Verschleißverhalten von Dichtungen in Hydraulikanwendungen.
Verschleiß
< Zurück
Extrusionsbeständigkeit
Zurück
Versuchsbedingungen
Zylindrische Probekörper (14 N/mm², 0,1 m/s, 100.000 Lastwechsel, Raumtemperatur, ölgeschmiert)